Brandmaier Webentwicklung

Anleitung zum Anlegen eines neuen Beitrags in WordPress

1. In den Redaktionszugang einloggen

Als aller Erstes muss man die Log-in-Seite der eigenen Website aufrufen. Diese ist in der Regel unter “websitename.de/login” zu finden. Hier kann man sich mit dem entsprechenden Benutzernamen und Passwort einloggen (Zum Vergrößern der Bilder einfach darauf klicken).

2. Die Verwaltungsansicht aufrufen

Sobald man eingeloggt ist, erscheint ganz oben auf der Website ein kleiner schwarzer Balken. Durch einen Klick auf den Seitennamen im oberen linken Eck öffnet man die Verwaltungsansicht.

3. Die Beitragsübersicht aufrufen

Die Verwaltungsoberfläche ist im Bild rechts dargestellt. Um zu den Beiträgen zu gelangen, klicken wir jetzt auf den Reiter „Beiträge“.

4. Beitragsübersicht

In der Beitragsübersicht werden alle Inhalte der Website angezeigt, welche von der Redaktion angelegt und verändert werden können. Mithilfe der rot markierten Schaltfläche ist es möglich, einen neuen Beitrag anzulegen. Bereits bestehende Beiträge sind als Liste dargestellt und können über die blaue Schaltfläche bearbeitet werden. Sollte es verschiedene Beitragstypen geben, können diese über die schwarze Schaltfläche gefiltert werden.

5. Den Beitrag bearbeiten

In diesem Fall habe ich den Beitrag „Sommerflyer 2020“ ausgewählt und auf „Bearbeiten“ geklickt. In der linken Hälfte des Bildschirms kann man jetzt den Beitragstext ändern und auch Bilder in den Beitrag einfügen. In der rechten Hälfte sind drei Elemente wichtig. Mithilfe der blauen Schaltfläche kann man ein Beitragsbild hinzufügen. Wird der Beitrag auf der Website mit einem Vorschaubild angezeigt, so kann dieses hier hochgeladen werden.

Die rote Schaltfläche bestimmt den Typ des Beitrags. Gibt es nur einen Beitragstyp, steht hier in der Regel „Allgemein“. Sollte es mehrere Typen geben, kann man mit dieser Schaltfläche auswählen, welche Art von Beitrag man verfasst hat. Diese Einstellung bestimmt, auf welcher Seite und mit welchem Design der Beitrag angezeigt wird. Zuletzt darf man nicht vergessen, die Änderungen mit Klick auf die schwarze Schaltfläche zu speichern.

Schreibe einen Kommentar