Brandmaier Webentwicklung

Börse Aktuell

Der Aktienbrief des Börse Aktuell Verlags erreicht jeden Monat über 24.000 Leser und versorgt diese mit den neusten Nachrichten und Einschätzungen zum Aktienmarkt. Da die Website des Verlags schon in die Jahre gekommen war, habe ich mich zusammen mit Joachim Brandmaier, dem Herausgeber des Verlags, an die Neugestaltung dieser Seite gemacht. Dieses besondere Vater-Sohn-Projekt hat uns beide vor eine große Herausforderung gestellt und ist das größte und kniffligste Projekt, an dem ich gearbeitet habe.

Zunächst habe auf Basis der bereits existierenden Marketingmaterialien des Unternehmens ein komplett neues Webdesign erstellt. Das neue Design sollte eine moderne Optik haben und nach dem Prinzip der Responsiveness auf jedem Endgerät gut aussehen. Neben der Ästhetik sollte der Internetauftritt auch durch eine umfassende Funktionalität begeistern.

Deswegen befindet sich im Kern des Internetauftritts ein ausgeklügeltes redaktionelles System. Über dieses System können Tickermeldung, Fragen, Veranstaltung oder Podcast eingepflegt werden. Die Inhalte werden dann automatisch an den richtigen Stellen in die Website eingefügt. Jeder Beitrag hat außerdem noch eine individuelle Sidebar, welche Suchfunktionen, Filter oder Vorschläge zu weiteren Beiträgen anzeigt. Da gewisse Inhalte nur für Abonnenten des Verlags sichtbar sind, habe ich auch einen umfangreichen Kundenbereich eingerichtet.

Beiträge können von der Redaktion in den Kundenbereich verschoben werden und sind dadurch mit einem Log-in geschützt. Außerdem können neue Abonnements direkt auf der Website abgeschlossen werden. Nach Prüfung durch die Administratoren können die neuen Abonnenten dann über eine Verwaltungsoberfläche freigeschaltet werden.

Zu guter Letzt habe ich auch das E-Mail Newsletter, welches zuvor über eine externe Anwendung geregelt wurde, in die Website integriert. Anmeldungen und Abmeldungen von Interessenten sowie der Versand werden von der Website automatisch durchgeführt. Ebenso können die Newsletter direkt auf in der Verwaltungsoberfläche der Website verfasst werden.

Der hohe Aufwand hat sich gelohnt – über 15.000 begeisterte Leser besuchen die Seite innerhalb der ersten Woche. Ebenso erfreut sich die Redaktion an den vielen Elementen und Tools, welche es ermöglichen, die Beiträge noch spannender und abwechslungsreicher zu gestalten.

Schreibe einen Kommentar